Wichtige hinweise zur Beladung von Behältern und Container!

 

Container werden auf Anweisung und Gefahr des Auftraggebers abgestellt!

Wir haften nicht für Beschädigungen des Abstellplatzes oder der Örtlichkeiten, die aufgrund vorhandener Stellfläche, Platzbeschaffenheit oder Ladungsgewichte unvermeidbar sind. Viele Güter wie Sand oder Erde können hohe Gewichte erreichen.

 

Der Standort des Behälters darf nachträglich nicht verändert werden!

Die Container müssen Tag und Nacht frei zugänglich sein!

 

Terminabsprachen

(z.B. für Containerwechsel oder Abholung) muss immer mit unserem Büro erfolgen, welches die Fahrzeugdisposition zentral verwaltet, und nicht mit dem Fahrer.

 

Container dürfen nicht über die Bordkanten hinaus beladen werden!

Ladungssicherung muss gegeben sein, sonst darf der Container nicht transportiert werden.

 

beladung richtigbeladung falsch

 

Das maximal zulässige Gesamtgewicht ist abhängig vom Ladegut und dem eingesetzten LKW und darf nicht überschritten werden. Bitte vorher absprechen!

 

Im öffentlichen Verkehrsraum abgestellte Container bedürfen einer Genehmigung!

Dazu gehören Straße, Bürgersteig, Parkbuchten usw.

 

Kosten sparen durch Abfalltrennung mit günstigen Minimulden!

Durch sinnvolle Trennung und sortengerechte Beladung lassen sich oftmals Kosten sparen oder Nachberechnungen vermeiden. Unsere kostengünstigen Minimulden ab 1 cbm helfen Ihnen dabei! Gern beraten wir Sie telefonisch, wie Sie Kosten sparen können, und welche Abfälle getrennt zu entsorgen sind.

Bauschutt sauberbesteht nur unbelastetem, mineralischem Material wie Beton, Ziegel, Fliesen, Yton, Backstein, Dachpfannen, Kalksandstein etc., jedoch OHNE Baustellenabfälle, Müll, Erde, Lehm oder sonstige Fremdbestandteile!

Baustellenabfälle, Entrümpelung & Sperrmüll:gemischte Abfälle, z.B. Fermacell, Rigips, Holz, Papier, Pappe, Folie, Teppich-, Tapetenresten, Montageschaum, Kunststoff, Möbel, Hausrat etc., jedoch kein Sondermüll oder umweltgefährliche Abfälle wie z.B. Asbest, Dämmwolle, Teer- oder Bitumendachpappe usw.

Eternit, Asbestzement, und Dämmmaterialwie Mineral-, Glas-, Steinwolle darf jeweils nur in verschlossenen und speziell dafür geeigneten Big-Bags verpackt getrennt von anderen Abfällen in Container geladen werden. Big-Bags sind bei uns erhältlich.  Es sind ggf. Vorschriften für harztypischen belasteten Bodenaushub zu beachten. Der Entsorgungsweg muss vorher abgeklärt werden!

 

Sondermüll gehört nicht in die Container und ist getrennt zu entsorgen!

Wasser- und umweltgefährdende Stoffe, wie zum Beispiel Öle, Farben, Lacke, Verdünnung, Benzin, Batterien, Kühl- und Klimageräte, Altreifen, Elektronikschrott, Leuchtstoffröhren, Gasflaschen, Feuerlöscher, Hohlkörper, Chemikalien und andererer Sonderabfall muss speziell entsorgt werden. Fragen Sie uns bei Bedarf nach Möglichkeiten zur Sondermüllentsorgung.

 

Voraussetzung für den Stellplatz Kleine-Umleerbehälter bis 1100 Liter (1,1 cbm)

Die Standfläche muss befestigt und frei von Hindernissen (Stufen, Sand- und Schotterwege) zu erreichen sein. Bei Entsorgungen außerhalb der Geschäftszeiten des Kunden benötigen wir einen Schlüssel, um den Zugang zum Stellplatz zu gewährleisten. Sofern Abfälle zur Verwertung gesammelt werden, sind Fehlbefüllungen zu vermeiden, da sonst Mehrkosten für die Entsorgung entstehen können. Die Verwendung von verschließbaren Behältern ist auf Wunsch möglich. Um eine reibungslose Entsorgung zu gewährleisten, sollte hierfür ein Schloss der Firma Kappel verwendet werden.

 

Voraussetzung für den Stellplatz für Abgleit- und Absetzfahrzeuge

Die Standfläche muss befestigt, horizontal und mit dem LKW zu erreichen sein. Bei Entsorgungen außerhalb der Geschäftszeiten des Kunden benötigen wir einen Schlüssel, um den Zugang zum Stellplatz zu gewährleisten. Sofern Abfälle zur Verwertung gesammelt werden, sind Fehlbefüllungen zu vermeiden, da sonst Mehrkosten für die Entsorgung entstehen können. Die Verwendung von verschließbaren Behältern ist auf Wunsch möglich. Um eine reibungslose Entsorgung zu gewährleisten, sollte hierfür ein Schloss der Firma Kappel verwendet werden.

 

Bitte beachten Sie:

Die Deckenbelastbarkeit des Anfahrtsweges der Entsorgungsfahrzeuge von ca. 26 t. Die Entsorgungsfahrzeuge benötigen einen Wendekreis von min. 16 Meter sowie eine freie Fläche vor dem Container von min. 15 Meter. Bitte beachten Sie die lichte Höhe von ca. 6,20 m. Wir klären ggf. ob das Straßenland für die Behälteraufstellung genutzt werden kann.  Für Presscontainer ist ein Elektroanschluss von 400V mit einer 32 Ampere Absicherung vom Kunden zur Verfügung zu stellen.